LET THERE BE ROCK!
Schneller Versand!
Deine Bestellung unterstützt Heft und Verlag!
Bei Fragen: bestellung@rocks-magazin.de
 
ROCKS Magazin 32 (01/2013) OHNE CD

ROCKS Magazin 32 (01/2013) OHNE CD

3,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • R32-012013
  • ROCKS Media

Vorteile

  • Flotter Versand
  • Kompetenter Kundenservice
  • Deine Bestellung unterstützt Heft und Verlag
Mit: AC/DC, Sweet, Grateful Dead, Camel, Max Webster, Y&T, Heaven's Basement, Tora Tora, Lucky... mehr

Mit: AC/DC, Sweet, Grateful Dead, Camel, Max Webster, Y&T, Heaven's Basement, Tora Tora, Lucky Peterson, Micky Moody & Snakecharmer, Status Quo, Steve Lukather, Crashdiet, Helloween, Riverside, Shakra, Asia, Pink Cream 69, Dream Theater, Quireboys, Artfuld Dodger u.v.m.

Auf CD: (Achtung: nur noch Restbestand ohne CD lieferbar)
01. Crashdïet - ›Cocaine Cowboys‹ (04:18)
02. The Temperance Movement — ›Ain’t No Telling‹ (03:57)
03. Heaven’s Basement — ›Executioner’s Day‹ (04:51)
04. Michael Dickes — ›Lovers At War‹ (04:34)
05. Rhino Bucket — ›Going Down Tonight‹ Live 1990 (04:35)
06. Shakra — ›Life Is Now‹ (04:04)
07. Snakecharmer — ›Accident Prone‹ (04:29)
08. Alpha Tiger — ›From Outer Space‹ (04:34)
09. The Vegabonds —›American Eyes‹ (04:34)
10. Nubian Rose — ›Ever See Your Face‹ (04:23)

AC/DC
Ein Jahr nach dem Tod von Bon Scott stehen AC/DC mit neuem Sänger und Back In Black besser da denn je. Der Nachfolger For Those About To Rock (We Salute You) gerät zum Kraftakt, der alles ins Wanken bringt.

Special: Jahresrückblick 2012
82 musikalische Kostbarkeiten des zurückliegenden Jahres hat die Redaktion zusammengetragen.

The Sweet
Tief in ihren Herzen und auf den Rückseiten ihrer Bubblegum-Singles waren die Glamster The Sweet in den Siebzigern begeisterte Hardrocker — mit mächtigem Einfluss bis weit ins nächste Jahrzehnt hinein.
Plus: Album-Kommentierung!

Micky Moody & Snakecharmer
Micky Moody und Neil Murray haben das Klangbild der frühen Whitesnake entscheidend mitgeprägt. Gemeinsam mit einer Schar illustrer Mitstreiter kreuzen die Koryphäen anno 2012 Blues- und Melodic-Rock.

Grateful Dead
Sie sind eine der innovativsten Formationen der amerikanischen Musikkultur: The Grateful Dead forcieren in den späten Sechzigern von der Bühne aus den Jam- und Acid-Rock. Stilistische Grenzen trampeln sie rigoros nieder.

Max Webster
Sie haben dasselbe Management wie Rush und teilen sich in den Siebzigern den Produzenten. Geholfen hat es nichts: Obwohl Max Webster in ihrer Heimat Kanada Gold- und Platin-Auszeichnungen für ihre Platten bekommen, bleiben sie mit ihrem von Prog und zappaeskem Irrwitz durchzogenen Hardrock im Ausland eine Kultkapelle.

Camel
Anders als Yes, Pink Floyd oder Genesis waren Camel stets mehr Kult denn anerkannte Größe, obwohl die organische Klangästhetik ihrer Frühwerke bis heute unerreicht ist.

The Temperance Movement
Alle fünf Mitglieder dieser britischen Rock’n’Roll-Combo können einen glänzenden Lebenslauf vorweisen. Richtig wohl fühlen sie sich aber erst, seit sie dem Kommerz den Rücken gekehrt haben. Ihr 2011 gegründetes Projekt ist nicht zufällig eine reine Herzensangelegenheit.

Tora Tora
Für das Quartett aus Tennessee mit den liebevoll gepflegten Blues-Wurzeln wird 1992 die Welt plötzlich sehr klein: Das famose Zweitwerk Wild America erscheint just, als der traditionelle Hardrock ins Kriseln gerät.

Heaven's Basement
Mit entwaffnender musikalischer Substanz, imponierendem Durchhaltevermögen und nun Filthy Empire suchen die Street-Rocker Heaven’s Basement das Glück, das ihnen nicht immer hold war.

Steve Lukather
Dass es dem 55-Jährigen wieder gut geht, hört man auf seinem neuen Album Transition — auf der Durchreise zum Ich.

Riverside
Die polnischen Prog-Rocker wurden bis dato schon mit Pink Floyd, Porcupine Tree, Tool und Anathema verglichen. Auf Shrine Of New Generation Slaves bewegen sich Riverside nun gleichzeitig vor- und rückwärts.

Blues Saraceno
Teenie-Gitarrenheld in der Shredder-Ära, Bandkollege von Jack Bruce und Ginger Baker, ein Engagement bei Poison auf Crack A Smile — Blues Saraceno hat schon in jungen Jahren viel erreicht.

Golden Earring
Seit fünfzig Jahren musizieren Gitarrist George Kooymans und Bassist Rinus Gerritsen miteinander. Tits 'N Ass ist das erste elektrische Studioalbum seit neun Jahren.

Artful Dodger
Zu hart fürs Mainstream-Radio, aber nicht schwergewichtig genug, um die Spartensender zu überzeugen: Mit ihrem Mix aus Hardrock und klingelndem Power-Pop setzen sich die Amerikaner Anfang der Siebziger zwischen alle Stühle. 

Richie Sambora
Das dritte Soloalbum des Gitarristen an der Seite von Bon Jovi entstand in einem düsteren Lebensabschnitt. Das Ergebnis Aftermath Of The Lowdown ist eine gut strukturierte und harte Rock-Platte.

Crashdïet
Sieben Jahre nach dem Sensations-Debüt will der ins Straucheln geratene Sleaze-Lichtblick Boden gut machen: Ihre vierte LP The Savage Playground soll global abräumen.

Status Quo
Erstmals seit Juni 1981 treten Status Quo im März 2013 wieder im Original-Line-up auf. Sänger und Gitarrist Francis Rossi spielt demnach nun in zwei verschiedenen Bands mit demselben Namen.

Helloween
Laut Prophezeiung sollte 2012 die Welt untergehen. Doch anstatt die Apokalypse zu beschwören, zünden Helloween auf ihrem 14. Studioalbum Straight Out Of Hell etliche Leuchtfeuer an.

Lucky Peterson
Von seinen Bandkollegen wie von sich selbst fordert der hoch geschätzte Blues- und Soul-Praktiker das Maximum an Einsatz. Ein neues Live-Boxset zeigt den Meister auf der Höhe seines Könnens.

Y&T
Mit Live At The Mystic veröffentlichen Y&T einen eindrucksvollen Konzertmitschnitt, der dokumentiert, dass Dave Meniketti auch nach vier Dekaden auf den Brettern noch immer vor Energie sprüht.

Dropkick Murphys
Die irisch-amerikanische Konstellation bedient sich auf ihrem zehnten Werk wieder herzhaft keltisch inspirierter Klänge, und verdeutlicht, dass Punk mehr ist als eine Diktatur der drei Akkorde.

Asia
Die Supergroup des proggigen Melodic-Rock bringt mit Resonance einen weiteren Konzertmitschnitt heraus. Zukünftig wollen die betagten Briten jedoch kürzer treten.

Vanderbuyst
Willem Verbuyst mit seiner Flying V wird bereits mit Michael Schenker verglichen. So schnell wie der eine an der Gitarre ist, veröffentlichen die anderen ihre Alben: Flying Dutchmen ist die dritte LP in drei Jahren.

Alpha Tiger
Der Nachwuchs trotzt den Modeströmungen: War dem Quintett aus dem sächsischen Freiberg schon im Debüt ein herrlich geerdetes Metal-Album nach traditioneller Art gelungen, so überbieten Alpha Tiger diese Leistung nun leichtfüßig.

Pink Cream 69
Früher galten sie als größte deutsche Hardrock-Hoffnung, mittlerweile hat die Realität Pink Cream 69 längst eingeholt. Deshalb sollten die Aufnahmen von Ceremonial vor allem eines: Spaß machen.

u.v.m.

 

Band/Künstler: AC/DC, Artful Dodger, Asia, Blues Saraceno, Camel, Crashdïet, Dropkick Murphys, Glass Hammer, Golden Earring, Grateful Dead, Heaven's Basement, Helloween, Lucky Peterson, Max Webster, Snakecharmer, Sweet, The Temperance Movement
Weiterführende Links zu "ROCKS Magazin 32 (01/2013) OHNE CD"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "ROCKS Magazin 32 (01/2013) OHNE CD"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen