LET THERE BE ROCK!
Schneller Versand!
Deine Bestellung unterstützt Heft und Verlag!
Bei Fragen: bestellung@rocks-magazin.de
 
ROCKS Magazin 38 (01/2014) mit CD und AC/DC!

ROCKS Magazin 38 (01/2014) mit CD

5,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • R38-012014
  • ROCKS Media

Vorteile

  • Flotter Versand
  • Kompetenter Kundenservice
  • Deine Bestellung unterstützt Heft und Verlag
Mit: AC/DC, Black Sabbath, Boston, Mott The Hoople, Eloy, Neil Young, Gamma, Moscow Music Peace... mehr

Mit: AC/DC, Black Sabbath, Boston, Mott The Hoople, Eloy, Neil Young, Gamma, Moscow Music Peace Festival, Rory Gallagher, Iced Earth, Alice Cooper,  Axel Rudi Pell, Transatlantic, Henrik Freischlader, Jake E. Lee, Walking Papers, Michael Schenker, Paul DiAnno, Starship, Joanne Shaw Taylor, Scorpions, No Sinner, Casablanca, Silent Force, Airbag u.v.m.

Auf CD:
01. Casablanca — ›Riding A Black Swan‹ (03:29)
02. Henrik Freischlader — ›Point Of View‹ (04:08)
03. Axel Rudi Pell — ›Long Way To Go‹ (04:57) (Edit)
04. Silent Force — ›Caught In Their Wicked Game‹ (04:39)
05. Michael Schenker’s Temple Of Rock — ›Shine On‹ (03:24)
06. The Hoax — ›Hipslicker‹ (04:16)
07. The Vintage Caravan — ›Let Me Be‹ (04:28)
08. Grand Magus — ›Triumph And Power‹ (04:36)
09. Iced Earth — ›Peacemaker‹ (04:59)
10. Lion Twin — ›When The Lights Go On‹ (04:59) (Edit)
11. Albert Castiglia — ›Put Some Stank On It‹ (04:33)

AC/DC
2014 feiert eine LP ihr 35. Jubiläum, die bei ihrem Erscheinen im Sommer 1979 die Hardrock-Welt aufrüttelte — und die Karriere von AC/DC entscheidend veränderte. So mitreißend, voll und breitenwirksam wie auf Highway To Hell hatte klanggewordener Schmutz zuvor noch nicht getönt.

Boston
1976 leistete Gitarrist und Soundtüftler Tom Scholz Pionierarbeit und schuf in Boston eines der erfolgreichsten Debütalben aller Zeiten. Ob Life, Love & Hope dazu taugt, die Geschichte der Gruppe weiterzuschreiben?

Mott The Hoople
Ohne David Bowie wäre ihre Karriere 1972 versandet. Er schenkte ihnen den Hit ›All The Young Dudes‹ — und das Missverständnis, Mott The Hoople seien eine Glam-Band. Der Ruhm in Glitzer war kurzlebig.

Special: Jahresrückblick 2013
Querbeet bescherte 2013 bemerkenswerte Alben, von denen wir im traditionellen Rückblick jene vorstellen, die uns besonders begeistert haben. Zudem zeigen die ROCKS-Autoren ihre Bestenlisten vor.

Black Sabbath
Viereinhalb Dekaden nach ihrer Gründung schaffen es die Urväter des Heavy Metal mit 13 auf die vordersten Ränge der Charts. Black Sabbath genießen den Erfolg, sind aber selber etwas ratlos.

Neil Young
Trotz Krisen, persönlicher Turbulenzen und fragwürdiger politischen Äußerungen hat der Troubadour, Garage-Rocker und Grunge-Vorvater eines nie verloren: Den Glauben an die Macht der ungebremsten Kreativität.

Transatlantic
Als viertes Studiowerk liefert die transatlantische Virtuosengilde ein funkelndes Retro-Prog-Album, das in seiner Farbenpracht den Titel Kaleidoscope völlig zu Recht trägt.

Moscow Music Peace Festival
Eine Handvoll westlicher Hardrocker, getarnt als Antidrogenbotschafter, trägt 1989 in der russischen Kapitale vor einer Viertelmillion Besuchern den Kalten Krieg zu Grabe.

Iced Earth
Erst mit The Dark Saga gelingt Jon Schaffers Iced Earth der Clou: Sie liefern 1996 einen Klassiker des Power Metal, dem die Zeit nichts anhaben kann. Das neue Werk Plagues of Babylon soll daran anknüpfen.

Gamma
Anfang der Siebziger nahm Ronnie Montrose mit seiner nach ihm benannten Truppe wichtige Kapitel im US-Hardrock und Heavy Metal vorweg. Gegen Ende des Jahrzehnts kreiert der Gitarrist mit Gamma drei wundersame LPs im Sperrbezirk zwischen Bad Company und Foreigner.

Axel Rudi Pell
Mit Into The Storm segelt der Gitarrist hart am Wind: ein glanzvoller Auftakt der Feierlichkeiten zum 25. Jubiläum als Solomusiker. Neu in der Band von Axel Rudi Pell ist Rainbow-Trommler Bobby Rondinelli.

Rory Gallagher
Am 14. Juni 1995 verlor die Musikwelt mit dem irischen Bluesrock-Gitarristen Rory Gallagher eine ihrer charismatischsten Figuren. Sein Bruder Donal und dessen Sohn Daniel sorgen seitdem dafür, dass der Mann mit der zerschlissenen Stratocaster im Geiste seiner Anhänger lebendig bleibt.

Eloy
Zur Blütezeit des Punk erntete ein Konzeptalbum aus der griechischen Sagenwelt Hohn und Spott von der Musikpresse. Anhänger des Progressive-Rock halten den Meisterstreich Ocean seit 1977 in höchsten Ehren.

Alice Cooper
In den Siebzigern experimentierte er auf Alice Cooper Goes To Hell, Lace And Whiskey und From The Inside ausgiebig — auch mit orchestralen Arrangements. Jetzt geht Alice Cooper mit Philharmonikern auf die Bühne.

Casablanca
Weichmacher wurden aus ihrem Sound verbannt, die Schweden holen aus zu einer waschechten Qualitätsoffensive: Auf Riding A Black Swan erinnern Casablanca selbstbewusst an die Zeiten, als Hardcore Superstar noch eine waschechte Rock’n’Roll-Kapelle war.

Paul Di’Annos Killers
Gesundheitliche Probleme, Haftstrafe wegen unrechtmäßig bezogener Sozialhilfe und würdeloses Tingeln mit Liedern seiner Frühphase mit Iron Maiden — Paul Di’Anno kennt die Schattenseiten des Lebens. Doch die Wiederauferstehung seiner Band Killers soll nun alles zum Guten wenden.

Henrik Freischlader
Nach dem famosen Band-Album House In The Woods bleibt der Bluesgitarren-Held wieder mehr für sich. Auf Night Train To Budapest wächst der Saitenkünstler und detailverliebte Songschreiber über sich hinaus.

Jake E. Lees Red Dragon Cartel
Bei Ozzy Osbourne erwarb er sich den Ruf eines Meistergitarristen. Nach dem Ende der bluesigen Hardrocker Badlands zog er sich fast völlig zurück. Nun sucht Jake E. Lee wieder das Rampenlicht.

No Sinner
Sängerin Colleen Rennison erfüllt bis aufs i-Tüpfelchen das Bild der Rockerbraut. Die erste LP ihres jungen, gleichermaßen von Soul und Vintage-Rock inspirierten Quartetts, baut ganz auf ihre gewaltige Stimme.

Michael Schenker
Die letzte Dekade meinte es nicht immer gut mit Michael Schenker. Auf Bridge The Gap feiert der Gitarrengott nun genüsslich das Ende einer Krise.

Airbag
Bjørn Riis ist hörbar ein großer Fan von Gitarrist David Gilmour. Mit seiner Gruppe Airbag erweitert er dessen Klangkosmos zeitgenössische Einflüsse: Mit The Greatest Show On Earth erscheint nun das dritte Album der Norweger.

Silent Force
Sieben lange Jahre gab es kein Lebenszeichen von Silent Force. Bis jetzt: Trotz eng getaktetem Zeitplan veröffentlicht Bandchef Alexander Beyrodt eine neue LP seiner Band, die in Michael Bormann einen neuen Sänger in ihren Reihen hat.

Walking Papers
Ein Jahr verspätet erscheint das Debüt der Walking Papers auch in Europa. Die Gruppe um Duff McKagan lädt zum bluesrock-verwurzelten Abenteuer: Genre-Mauern zwischen den Screaming Trees und Gov’t Mule fallen einfach so.

Scorpions
Seit mittlerweile drei Jahren ist die wichtigste deutsche Hardrock-Formation aller Zeiten auf weltweiter Abschiedstournee. Im September gastierten die Hannoveraner für drei Open-Air-Shows in Athen. Der Grund: ein Mitschnitt für MTV Unplugged.

Joanne Shaw Taylor
Bei den Aufnahmen zum Livealbum Songs From The Road kanalisierte die Bluessängerin ihre tiefe Trauer in ausgelassene Spielfreude. Die geballte Power des Konzertmitschnitts verblüfft.

Primal Fear
Mit Delivering The Black servieren Primal Fear im Januar ihr zehntes Studioalbum. Mit dem Jubiläumswerk will die Power-Metal-Truppe die durchweg hochklassigen Vorgänger sogar noch toppen.

Silent Force
Wie Phönix aus der Asche: Sieben lange Jahre gab es kein Lebenszeichen von Silent Force. Bis jetzt: Trotz eng getaktetem Zeitplan veröffentlicht Bandchef Alexander Beyrodt eine neue LP seiner Band, die in Michael Bormann einen neuen Sänger in ihren Reihen hat.

The Vintage Caravan
Bislang ist Island nicht unbedingt als Nährboden für traditionellen Heavy-Rock aufgefallen. Das könnte ein Trio aus der Hauptstadt Reykjavik mit seinem zweiten Album Voyage ändern.

Vengeance
Zum 30-jährigen Bandjubiläum beschenkt sich die niederländische Hardrock-Institution mit Piece Of Cake selbst — und präsentiert sich in guter Verfassung. Was dem sonst so gut gelaunten Frontmann Leon Goewie heute fehlt, ist die Wertschätzung in der Heimat.

Zodiac
A Bit Of Devil war 2012 ein mustergültiger Einstand, nun legen die Münsteraner Classic-Rocker nach. A Hiding Place offeriert viel Raum zum Zurückziehen, Entspannen und Wohlfühlen.

The Brew
Von wegen Stillstand. Bei der Arbeit am bevorstehenden Album Control hat das englische Powertrio seinen Sound geradezu neu erfunden.

Lalu
Dass der zweite Streich des französischen Keyboard-Tausendsassas Vivien Lalu satte acht Jahre in der Mache war, lag nicht an Ideenmangel. Schnellschüsse hat der 35-Jährige Progger nicht mehr nötig.

u.v.m.

 

 

 

Band/Künstler: AC/DC, Airbag, Black Sabbath, Boston, Casablanca, Eloy, Gamma, Henrik Freischlader, Iced Earth, Jake E. Lee, Joanne Shaw Taylor, Michael Schenker, Mott The Hoople, Neil Young, Paul DiAnno, Primal Fear, Rory Gallagher, Scorpions, The Brew, Transatlantic
Weiterführende Links zu "ROCKS Magazin 38 (01/2014) mit CD"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "ROCKS Magazin 38 (01/2014) mit CD"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

AC/DC-Tasse schwarz mit Aufdruck Highway To Hell AC/DC-Tasse
11,99 € *
Zuletzt angesehen