LET THERE BE ROCK!
Schneller Versand!
Deine Bestellung unterstützt Heft und Verlag!
Bei Fragen: bestellung@rocks-magazin.de
 
ROCKS Magazin 50 (01/2016) mit CD mit Metallica!

ROCKS Magazin 50 (01/2016) mit CD

5,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • R50-012016
  • ROCKS Media

Vorteile

  • Flotter Versand
  • Kompetenter Kundenservice
  • Deine Bestellung unterstützt Heft und Verlag
Mit: Metallica, Black Sabbath, Jethro Tull, Kin Ping Meh, Judas Priest, Megadeth, Legs Diamond,... mehr

Mit: Metallica, Black Sabbath, Jethro Tull, Kin Ping Meh, Judas Priest, Megadeth, Legs Diamond, The Temperance Movement, ZZ Top, Witchcraft, Mike Zito, Glass Hammer, Resurrection Kings, Axel Rudi Pell, Avantasia, Dan Patlansky, Primal Fear u.v.m.

Auf CD:
01. Avantasia — ›Mystery Of A Blood Red Rose‹ (03:51)
02. Last In Line — ›Devil In Me‹ (04:51)
03. The Temperance Movement — ›Three Bulleits‹ (03:14)
04. Axel Rudi Pell — ›The King Of Fools‹ (04:58)
05. SIMO - ›Long May You Sail‹ (04:43)
06. Witchcraft — ›The Outcast‹ (Edit) (04:59)
07. The Weight — ›Keep Turning‹ (04:59)
08. Resurrection Kings — ›Who Do You Run To‹ (04:46)

Metallica (Titel-Special)
Gemeinsam mit dem Produzenten Bob Rock erschaffen Metallica 1991 ein schleppendes Monster von einem Album: Metallica katapultiert die einstigen Thrasher in den allerhöchsten Rock-Olymp — mit weitreichenden Folgen.

Jethro Tull
1976 erscheint Too Old To Rock’n’Roll, Too Young To Die als neunte LP von Jethro Tull. Dass für die jüngste von Steven Wilson umgesetzte Neuedition nur ein kleiner Teil der Originalaufnahmen benutzt wurde, ist ein Kuriosum von vielen.

Jubiläums-Special
50 Musiker über das eine Album, das jedem anderen vorzuziehen ist: Mit Black Sabbath, Kiss, Aerosmith, Judas Priest, ZZ Top, den Foo Fighters, Iron Maiden und 43 weiteren!

Kin Ping Meh
Ihren Plattenvertrag gewinnen Kin Ping Meh bei einem Wettbewerb, die Scorpions spielen bei ihnen im Vorprogramm: Zwischen 1970 und 1977 erfinden sich die Mannheimer Heavy-Rocker immer wieder neu — und werden zum „Krautrock“-Kult.

Jahresrückblick 2015
75 Alben stehen auf der Bestenliste 2015, darunter zehn besonders herausragende Werke aus Blues, Hardrock, Metal und Prog. Mit Autorenlisten.

Megadeth
Abermals hat Dave Mustaine seine Band umbesetzt. Auf einen Nostalgie-Schub lässt er sich nach wie vor nicht ein — und doch ist Dystopia die typischste und stärkste Scheibe der Metal-Pioniere der letzten zwei Jahrzehnte geworden.

Legs Diamond
Gene Simmons wollte ihre Songs, Van Halen in ihr Vorprogramm: In den Siebzigern eilte Legs Diamond der Ruf voraus, die amerikanische Antwort auf Deep Purple zu sein. Besser aufgehoben waren sie zwischen Montrose, Riot und Starz.

The Temperance Movement
The Temperance Movement stellen ihrem erfolgreichen Debüt einen eindrucksvollen Nachfolger zur Seite. Für White Bear verziert die britische Formation ihren alten Bluesrock-Rohbau mit kräftigen Farben.

Lynyrd Skynyrd
Southern-Rock erobert Anfang der Siebziger die Welt und daran hat die Drei-Mann-Gitarren-Armada aus Jacksonville, Florida maßgeblichen Anteil. Auf ihren musikalischen Triumph erschüttert sie eine Tragödie — aufhalten kann Lynyrd Skynyrd aber niemand.

Inglorious
Erst im Februar erscheint der Album-Erstling von Inglorious. Schon jetzt schlägt das forsche Quintett im Fahrwasser der alten Whitesnake und von Deep Purple gehörig Wellen.

Axel Rudi Pell
Axel Rudi Pell hat seinen ureigenen Stil gefunden, den er seit einem Vierteljahrhundert mit missionarischem Eifer verfolgt. Auch sein 16. Studioalbum Game Of Sins dürfte die Erwartungen seiner Anhänger zufriedenstellen.

Resurrection Kings
Ende der Achtziger gehörten sie zur Band von Ronnie James Dio. Bei den Resurrection Kings machen Gitarrist Craig Goldy und Drummer Vinny Appice nun wieder gemeinsame Sache.

Avantasia
Ghostlights ist das siebte Album von Tobias Sammets Rock-Oper-Projekt Avantasia, das einmal mehr mit einer illustren Gästeliste aufwarten kann.

Witchcraft
Nucleus fordert stärker heraus als der beliebte Vorgänger Legend. Auf dem neuen Witchcraft-Album schlägt das runderneuerte Trio die Brücke zur eigenen Vergangenheit und kreuzt psychedelischen Vintage-Rock mit schwerem Doom — und einem Fingerzeig auf Jethro Tull.

Mike Zito & The Wheel
Keep Coming Back ist Mike Zitos erstes Album nach seinem Abschied von der Royal Southern Brotherhood: Mit Blues und Americana kehrt er in seine eigentliche musikalische Heimat zurück.

Glass Hammer
Mit The Breaking Of The World hat sich die amerikanische Retro-Prog-Bande unlängst ein weiteres Stück von ihren großen Vorbildern abgenabelt. Ein opulentes Live-Dokument krönt nun dieses Kapitel ihrer Karriere.

Dan Patlansky
Gewöhnlichen Bluesrock habe er zu Genüge gespielt, findet Dan Patlansky. In Dear Silence Thieves legt der singende Gitarrist ein virtuoses wie griffiges Bluesjuwel vor, das immer wieder die Seitenlinien des Genres missachtet.

Primal Fear
Primal Fear stehen für Konstanz und makellosen Heavy Metal. Album Nummer elf heißt Rulebreaker und setzt auf altbekannte Tugenden — aber nicht ausschließlich. Sänger Ralf Scheepers erklärt.

uv.m.

 

Band/Künstler: Avantasia, Axel Rudi Pell, Black Sabbath, Glass Hammer, Inglorious, Jethro Tull, Judas Priest, Kin Ping Meh, Kiss, Legs Diamond, Lynyrd Skynyrd, Megadeth, Metallica, Mike Zito, New York Dolls, Primal Fear
Weiterführende Links zu "ROCKS Magazin 50 (01/2016) mit CD"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "ROCKS Magazin 50 (01/2016) mit CD"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen